Betreutes Wohnen

Selbstbestimmt und doch versorgt - da die meisten Menschen, besonders im Alter, selbständig und sicher leben wollen, suchen sie eine Wohnform, die beide Bedürfnisse erfüllt. Betreutes Wohnen, auch Service-Wohnen genannt, kann hier die richtige Lösung sein.
Beim Betreuten Wohnen handelt es sich nicht um ein Heim mit Versorgung rund um die Uhr, sondern um ein normales Wohnverhältnis, ob als Mieter oder als Eigentümer. Betreutes Wohnen schließt die Angebotslücke zwischen ambulanter Hilfe und Pflege in der Privatwohnung einerseits und stationärer Pflege im Pflegeheim andererseits.
Das Betreute Wohnen besteht aus zwei Säulen: Auf der einen Seite aus barrierefreiem, alten- und behindertengerechtem Wohnen, auf der anderen Seite aus dem Betreuungskonzept. Im Vordergrund des Konzeptes steht die Förderung der Selbsthilfekräfte der Bewohner nach dem Motto - soviel Selbständigkeit wie möglich und soviel Sicherheit wie nötig.
Das Rote Kreuz als Betreuungsträger bietet einen Grundservice und einen Wahlservice an. Für die Bereitstellung der Grundleistungen wird eine monatliche Pauschale erhoben. Die Wahlleistungen werden einzeln vereinbart und abgerechnet. Die Bewohner entscheiden selbst, welche Hilfen Sie benötigen und von welchem Dienst sie erbracht werden sollen.
Das Rote Kreuz als Betreuungsträger in betreuten Wohnanlagen bietet den Bewohnern diverse Serviceleistungen zur Bewältigung des Alltags an.

Dazu gehören:

Grundservice

  • Betreuungs- bzw. Kontaktperson mit regelmäßigen Sprechzeiten
  • Hausnotruf
  • Vermittlung von Informationen und sozialen Dienstleistungen Unterstützung bei Behördenangelegenheiten
  • Gemeinschaftsräume (z.B. Cafeteria, Pflegebad)
  • Begegnungs-, Informations- und Bildungsangebote u.v.m.

Wahlservice

  • Vermittlung eines Pflegedienstes für die individuelle Pflege und Betreuung in der eigenen Häuslichkeit
  • Unterstützung im Haushalt durch Mobile Soziale Dienste - z.B. Wohnungsreinigung
  • Fahr- und Begleitdienste
  • Mahlzeitendienste u.v.m.

Ansprechpartner und Links zu den Wohnanlagen

DRK-Kreisverband Bühl-Achern (in Bühl, Kappelrodeck und Lichtenau)
Ansprechpartnerin:
Rosa-Maria Jerger
Tel. 07223-9877610
E-Mail: jerger(at)kv-buehl-achern.drk.de

DRK-Kreisverband Emmendingen (in Waldkirch)
Ansprechpartnerin:
Maria Antritter
Tel. 07681-491337
E-Mail: seniorenwohnanlage(at)drk-emmendingen.de

DRK-Kreisverband Freiburg (in Buchenbach, March, Schluchsee)
Ansprechpartnerin:
Heidrun Muth (March)
Tel. 07665-9345268
E-Mail: seniorenzentrum.march(at)drk-freiburg.de

Angelika Wehinger-Schöpperle (Buchenbach, Schluchsee)
Tel. 07651-200621

DRK-Kreisverband Landkreis Konstanz (in Allensbach, Engen, Radolfzell, Singen, Stockach)
Ansprechpartner:
Klaus Zirell
Tel. 07732-940177
E-Mail: zirell(at)rotkreuz-kv-konstanz.de

DRK-Kreisverband Rastatt (in Rastatt)
Ansprechpartnerin:
Monika Rostek
Tel. 07222-788878
E-Mail: rostek(at)drk-rastatt.de

DRK-Kreisverband Villingen-Schwenningen (in Königsfeld, Schwenningen, Villingen)
Ansprechpartnerin:
Dorothee Stoffers
Tel. 07721-898824
E-Mail: dorothee.stoffers(at)drk-vs.de

DRK-Kreisverband Waldshut (in Tiengen)
Ansprechpartnerin:
Ingeborg Bergmann
Tel.  07741-913543
E-Mail: bergmann(at)drk-kv-wt.de

DRK-Kreisverband Wolfach (in Hornberg)
Ansprechpartner:
Günther Waidele
Tel: 07831-935517
E-Mail: g.waidele(at)kv-wolfach.drk.de

Spendenhotline

Tel: 0761-88336600

Online Spende

→ mehr

Trace the face - Onlinesuche nach Angehörigen

Finden Sie Ihr DRK vor Ort in Baden

Finden Sie Ihre Angebote in Ihrer Nähe

weitere Informationen unter der DRK-Service-Hotline 0800-1194911