Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen

Am 11. Januar 2014 trat das Gesetz über die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen in Baden-Württemberg - kurz: LAnGBW - in Kraft. Das Gesetz regelt die Prüfung der Gleichwertigkeit ausländischer Berufsqualifikationen mit einem vergleichbaren deutschen Beruf für die rund 260 landesrechtlich geregelten Berufe neu. Zu diesen Berufen gehören beispielsweise Ingenieure, Techniker, Lehrer, Erzieher sowie Gesundheits- und Krankenpflegeberufe. Das Gesetz soll die Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen erleichtern und verbessern - gleichzeitig will man damit auch dem Fachkräftemangel in Baden-Württemberg entgegen wirken.
Das Landesanerkennungsgesetz ergänzt das Bundesanerkennungsgesetz (BQFG), das auf Bundesebene geregelte Berufe wie etwa Handwerksberufe und Ärzte regelt. 

Für das Anerkennungsverfahren ist eine gute Beratung notwendig, deshalb hat das Land gute Strukturen einer Anerkennungsberatung aufgebaut. Es gibt ein flächendeckendes Beratungsangebot. Kompetenzzentren zur Anerkennungsberatung wurden aufgebaut, die an die Mirgartionsberatungsstellen angebunden sind.

Die Kompetenzzentren übernehmen folgende Aufgaben:

  • Individuelle Begleitung und Beratung im Anerkennungsverfahren, insbesondere bei komplexeren und zeitaufwendigeren Fällen
  • Fachliche Unterstützung bei Berufen mit speziellen Regelungen, Ermittlung des richtigen Referenzberufes
  • Prüfung von Möglichkeiten der beruflichen Nachqualifizierung und Weiterbildung
  • Vorprüfung im Hinblick auf die Chancen im Anerkennungsverfahren
  • Klärung von Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten
  • Fachliche Beratung der örtlichen Beratungsstrukturen vor Ort (telefonisch, per E-Mail, Online-Beratung)
  • Mitwirkung bei Qualifizierungsmaßnahmen und Schulungen örtlicher Träger im jeweiligen Regierungsbezirk
  • Enge Zusammenarbeit mit örtlichen Kooperationspartnern und Landesnetzwerken
  • Mitwirkung bei der Evaluation der Anerkennungsberatung

Folgende Kreisverbände helfen bei offenen Fragen zur Anerkennung von beruflichen Abschlüssen:

Migrationberatungsstellen für erwachsene Zuwanderer (MBE):

DRK-Kreisverband Freiburg 
Martina Eichert-Armbruster
Tel: 0761 5035815

DRK-Kreisverband Emmendingen
Gert Suchanka
Tel: 07641 9335171

DRK-Kreisverband Konstanz
Natascha Garvin
Tel: 07531 53511

DRK-Kreisverband Müllheim
Marie-Luise Weirich
Tel: 07633 93338969

DRK-Kreisverband Wolfach
Günter Waidele
Tel: 07831 9355-17

Erstanlaufstelle und Kompetenzzentrum Anerkennungsberatung für das Regierungspräsidium Freiburg:

DRK-Kreisverband Freiburg
Martina Eichert-Armbruster
Tel: 0761 88144500

Spendenhotline

Tel: 0761-88336600

Online Spende

→ mehr

Trace the face - Onlinesuche nach Angehörigen

Finden Sie Ihr DRK vor Ort in Baden

Finden Sie Ihre Angebote in Ihrer Nähe

weitere Informationen unter der DRK-Service-Hotline 0800-1194911