Ein Apfelbäumchen für das Klima

25 Bäume im Verbandsgebiet des Badischen Jugendrotkreuzes gepflanzt

Das Badische Jugendrotkreuz pflanzte zum Ende der bundesweiten JRK-Kampagne "Klimahelfer: Änder was, bevor’s das Klima tut“ einen Apfelbaum im Garten der Freiburger Landesgeschäftsstelle des Badischen Roten Kreuzes. Der Apfelbaum war eine Spende des Bundesverbandes des Deutschen Roten Kreuzes in Berlin.

Mit der Baumpflanzaktion erklärt das Badische Jugendrotkreuz die Klimakampagne offiziell für beendet. Diese Aktion steht in Verbindung mit einer seiner Forderungen der Klimakampagne: „Der Baum steht für die Forderung: Sunblocker – wir fordern mehr Schattenplätze durch Bäume zum Schutz unserer Gesundheit“, so Sören Hildebrand, Landesjugendreferent des Badischen Jugendrotkreuzes. Insgesamt wurden 25 Bäume im Verbandsgebiet des Badischen Jugendrotkreuzes gepflanzt.

Die Klimahelfer-Kampagne erstreckte sich von 2012 – 2015 und wurde sowohl von der UNESCO als auch mit dem Deutschen Bürgerpreis ausgezeichnet. Das Jugendrotkreuz forderte mit seiner Kampagne mehr Trinkbrunnen und Schatten spendende Bäume an öffentlichen Plätzen, bessere Bildung und Aufklärung zum Klimawandel und Gesetze zur Aufnahme von Klimaflüchtlingen.

Zurzeit wird die Kampagne in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (ISS) e.V. aus Frankfurt ausgewertet. Im Badischen Jugendrotkreuz engagieren sich rund 5.700 Kinder und Jugendliche. Bundesweit zählt der eigenständige Jugendverband des Deutschen Roten Kreuzes rund 113.000 Mitglieder.

30. April 2015

Spendenhotline

Tel: 0761-88336600

Online Spende

→ mehr

Trace the face - Onlinesuche nach Angehörigen

Finden Sie Ihr DRK vor Ort in Baden

Finden Sie Ihre Angebote in Ihrer Nähe

weitere Informationen unter der DRK-Service-Hotline 0800-1194911